"ER ließe nicht zu, dass das Böse geschieht, wenn ER nicht auch aus dem Bösen Gutes wirken könnte." (Augustinus)

"Auch das Böse ist gut, es ist die unterste Stufe des vollkommenen Guten. Tut man Gutes, dann wird auch das Böse gut; sündigt man aber, dann wird es zum wirklich Bösen. Wie kann die einwohnende Herrlichkeit (die Gegenwart Gottes) die Gegensätze des Guten und des Bösen in sich tragen? Aber in Wahrheit ist da kein Gegensatz, denn das Böse ist der Thronsitz des Guten." (Baal Shem Tov)

"There is neither good nor bad, but thinking makes it so" (= "Es gibt weder Gutes noch Böses, das Denken macht es dazu") (Shakespeare)